Ausflug ins Berner Oberland

Mitte September fuhren 18 reisefreudige Frauen Richtung Berner Oberland. Mit dem Postauto ging es zuerst nach St. Gallen, dann weiter mit dem Zug Richtung Zürich. Kaum eingestiegen wurden wir schon mit einem Gipfel verwöhnt. Auch ein U-Bootsäckli, gefüllt mit lauter guten stärkenden Sachen, haben die Organisatoren für uns bereitgestellt. In Zürich stiegen wir um Richtung Bern-Thun, wo uns wieder die besten Sachen offeriert wurden. In Thun angekommen hatte es der Lokführer eilig und liess 5 Frauen nicht mehr aussteigen, sie fuhren nach Spiez und kehrten dann wieder zu dem Rest der Gruppe zurück. Das Postauto führte uns über Merlingen zur Beatenbucht, wo wir mit Standseilbahn und Seilbahn bequem zum Restaurant Vorsass geführt wurden. Die Sonne und der Nebel wechselten sich ab, bis die Sonne dann dem Nebel ganz Platz machte. Eiger, Mönch und Jungfrau, bekamen wir zwischendurch schnell zu sehen.  Nach dem Mittagshalt wanderten wir über den Höhenweg, wo wir ganz erstaunt Steingeissen aus nächster Nähe betrachten konnten. Auch die Pilze sind im Berner Oberland grosszügig aus dem Boden geschossen.  Müde kamen wir am Abend im Restaurant Rietboden an, wo ein wunderbares Nachtessen auf uns wartete. Das Restaurant, so heimelig, wird mit Liebe bis aufs kleinste Detail gepflegt. Nach dem reichhaltigen Frühstück wanderten wir weiter nach Habkern, und bestaunten die wunderbare Bergwelt.  Mit dem Postauto gings dann nach Interlaken, wo uns der Regen überraschte. Wir stiegen auf das Dampfschiff, wo jede einen trockenen Platz fand, und fuhren so bequem nach Brienz. Mit dem Zug ging es über den Brünig wieder nach St. Gallen, einfach eine wunderschöne Fahrt mit dem Voralpenexpress! Glücklich und dankbar kamen wir mit dem Postauto wieder in Oberegg an. Herzlichen Dank Theres und Irene für das schöne Wochenende, und die super Organisation!