Sybille Blatter (Aktuarin), Claudia Stieger (Beisitzerin), Jeannine Bischofberger (Präsidentin), Silvia Blatter(Kassierin), Theres Ulmann (Techn. Leiterin)

 

Montag
08:30 – 10:00     : Walking (Treffpunkt bei der Turnhalle)
19:15 – 20:30     : Turnen Gruppe C
20:30 – 22:00     : Turnen Gruppe A
Dienstag
19:00 – 20:15     : Netzball
Mittwoch
17:30 – 18:30     : Netzball Mädchen
Donnerstag
20:30 – 22:00     : Turnen Gruppe B

Kontakt:

Jeannine Bischofberger
fro-praesidentin@stv-oberegg.ch

Ausflug der Frauenriege Gruppe B

Ausflug ins Berner Oberland

Mitte September fuhren 18 reisefreudige Frauen Richtung Berner Oberland. Mit dem Postauto ging es zuerst nach St. Gallen, dann weiter mit dem Zug Richtung Zürich. Kaum eingestiegen wurden wir schon mit einem Gipfel verwöhnt. Auch ein U-Bootsäckli, gefüllt mit lauter guten stärkenden Sachen, haben die Organisatoren für uns bereitgestellt. In Zürich stiegen wir um Richtung Bern-Thun, wo uns wieder die besten Sachen offeriert wurden. In Thun angekommen hatte es der Lokführer eilig und liess 5 Frauen nicht mehr aussteigen, sie fuhren nach Spiez und kehrten dann wieder zu dem Rest der Gruppe zurück. Das Postauto führte uns über Merlingen zur Beatenbucht, wo wir mit Standseilbahn und Seilbahn bequem zum Restaurant Vorsass geführt wurden. Die Sonne und der Nebel wechselten sich ab, bis die Sonne dann dem Nebel ganz Platz machte. Eiger, Mönch und Jungfrau, bekamen wir zwischendurch schnell zu sehen.  Nach dem Mittagshalt wanderten wir über den Höhenweg, wo wir ganz erstaunt Steingeissen aus nächster Nähe betrachten konnten. Auch die Pilze sind im Berner Oberland grosszügig aus dem Boden geschossen.  Müde kamen wir am Abend im Restaurant Rietboden an, wo ein wunderbares Nachtessen auf uns wartete. Das Restaurant, so heimelig, wird mit Liebe bis aufs kleinste Detail gepflegt. Nach dem reichhaltigen Frühstück wanderten wir weiter nach Habkern, und bestaunten die wunderbare Bergwelt.  Mit dem Postauto gings dann nach Interlaken, wo uns der Regen überraschte. Wir stiegen auf das Dampfschiff, wo jede einen trockenen Platz fand, und fuhren so bequem nach Brienz. Mit dem Zug ging es über den Brünig wieder nach St. Gallen, einfach eine wunderschöne Fahrt mit dem Voralpenexpress! Glücklich und dankbar kamen wir mit dem Postauto wieder in Oberegg an. Herzlichen Dank Theres und Irene für das schöne Wochenende, und die super Organisation!

Ausflug der Gruppe A ins Tessin

Ausflug in die Sonnenstube der Schweiz

Am 15.September 2018 pünktlich um 7.00 Uhr trafen sich 17 Turnerinnen der Frauenriege Oberegg, Gruppe A im Dorf. Mit dem Postauto fuhren wir nach Heerbrugg. Durch einen kurzen Sprint erwischten wir gerade noch rechtzeitig unseren Zug. Erwartungsvoll fuhren wir in Richtung Tessin. Im sommerlichen Bellinzona gingen wir zur Seilbahn des Monte Carasso, wo wir in der Mittelstation mit etwas Mut aussteigen mussten. Wir waren inmitten der Tessiner Urlandschaft angekommen. Unter Kastanienbäumen, auf Steinmauern und neben hergerichteten Rustico machten wir eine kurze Pause. Dann hiess es Rucksack auf und Marsch. Bei der Kirche San Bernard assen wir unsere Sandwiches. Natürlich besichtigten wir auch die Kirche. Im Schatten der Bäume wanderten wir auf uralten Pfaden weiter bis zur Ponte Tibetano. In Einerkolonne liefen wir ruhig und still über diese Hängebrücke. Jede von uns hat das Tal überquert, nicht Jede hat geschaut, wie tief die Schlucht unter uns ist, aber Jede kam auf der anderen Seite an. Unter der Pergola des Ristorante Montebello in Bellinzona konnten wir nur mit –Hilfe der Serviertochter die Speisekarte übersetzen. Uns wurde ein sehr feines Nachtessen serviert. In Locarno angekommen bezogen wir unsere Zimmer in der Jugendherberge. Danach liessen wir den Abend mit einem Aperol ausklingen. Ausgeschlafen, mit dem Frühstück im Magen machten wir uns am Sonntagmorgen auf zur Ponte Brolla. Eine Brücke über der grossen Schlucht im Maggiatal. Natürlich haben wir auch den breiteren Teil des Flusses begutachtet. Jetzt teilten wir uns auf in zwei Gruppen. Eine Gruppe machte einen gemütlichen Spaziergang der Maggia entlang. Die andere Gruppe wanderte mit einem beachtlichen Tempo von der Ponte Brolla nach Avegno. Zufrieden trafen wir uns wieder in Locarno in der Pizzeria Primavera. Nachdem wir eine köstliche Pizza geniessen durften, mussten wir noch den Lago Maggiore sehen. Mit einer Glace in der Hand schlenderten wir der Seepromenade entlang. Danach begaben wir uns zum Bahnhof und fuhren mit dem Zug Richtung Heimat. Kurz nach 20.00 Uhr sind wir wohlbehalten in Oberegg angekommen. Ein grosses Dankeschön möchte ich den Organisatorinnen Silvia Blatter, Anita Schmid und Barbara Schmid aussprechen. Dank ihrer Arbeit durften wir das Tessin von seiner schönsten Seite kennenlernen. Die vielen Eindrücke und die Gespräche werden noch lange in guter Erinnerung bleiben. AL

Ausflug der Gruppe C an den Rheinfall

Die Gruppe C auf Reisen

Ein herrlicher Morgen war der Gruppe C der Frauenriege STV Oberegg beschieden. Am 17. August 2018 um  7.50 Uhr starteten 22 Frauen mit Rucksäcken und guter Laune zum diesjährigen Ausflug. Mit Postauto, Bahn und Bus ging die Fahrt bis nach Rheinau, wo eine geführte Besichtigung der wunderschönen, barocken Klosterkirche, die sich auf einer Insel mitten im Rhein befindet, stattfand. Wir wurden über Kunst, Geschichte und Architektur in einer einstündigen Führung bestens orientiert. Nach einem köstlichen Mittagessen unter schattenspenden Bäumen ging die Reise weiter mit einem dreissigminütigen Spaziergang durch die prachtvolle Landschaft Richtung Schifflände. Die mitgebrachten Regenschirme wurden als Sonnenschirme gegen die sengende Hitze aufgespannt. Das Boot holte uns beim Kraftwerk ab und tuckerte nun ca. 40 Minuten auf dem rheinischen Amazonas bis zum eindrücklichen, faszinierenden Rheinfall. Auch mit weniger Wasser war es ein imposantes Schauspiel. Beim Schlössli Wörth stiegen wir um auf den Rhyfall-Espress, der uns kreuz und quer bis nach Schaffhausen brachte. Ein Bummel durch die Altstadt mit Aperitif, Eis oder auch lädele, trafen sich alle wieder in einer feinen Pizzeria zum Nachtessen. Gestärkt hiess es den Zug besteigen für den Rückweg nach Oberegg. Für diesen wunderbaren Tag bedanken wir uns von ganzem Herzen bei Mary Blatter für die tolle Organisation und bei unserer Sportleiterin Edith Bischofberger, die wie gewöhnlich etwas mitbrachte für den kleinen Hunger zwischendurch. cf

Netzballausflug 2018

Einblick in die Männerdomäne

Unser Ausflug vom Netzball Oberegg führte uns letzten Samstag ins St. Galler Oberland. Wir besichtigten die Festung Furggels oberhalb Pfäfers. Furggels gehörte zu den wichtigsten und grössten Reduit-Verteidigungsdispositiven im Zweiten Weltkrieg. Der in Oberegg wohnhafte Christian Rechsteiner führte uns mit Charme und Witz durch die gigantische Anlage. Die Geschichte beeindruckte uns Frauen sehr. Nach einem feinen Mittagessen im Älpli wanderten wir auf den Pizalun. Bei schönem Wetter wird man mit einer grandiosen Aussicht auf die Bündner Herrschaft belohnt. Wir mussten uns aber mit Wolken, Wind und Regen zufrieden geben. Im gemütlichen Buurabeizli in St. Margrethenberg wärmten wir uns mit feinen Kaffees wieder auf. Mit dem Bus gings wieder Richtung Heimat. Zum Abschluss liessen wir uns im Gambrinus in Walzenhausen mit feinen Pizzas verwöhnen. Herzlichen Dank an Rita und Luzia für die Organisation des interessanten Tages.

Wintermeisterschaft Netzball 2017/18

Netzball Oberegg erfolgreiche Wintermeisterschaft
In Montlingen spielten letztes Wochenende 25 Teams die Rückrunde der Netzball-Wintermeisterschaft. Nach der erfolgreichen Vorrunde im Herbst in Walzenhausen konnte Oberegg2 als Dritte mit 10 Punkten in der 1.Liga und Oberegg3 als Vierte mit 8.5 Punkten in der 3.Liga starten. Trotz einigen verletzten und kranken Spielerinnen konnte sich Oberegg gut meistern. Oberegg3 erkämpfte sich 17.5 Punkte und konnte den 4.Rang in der 3.Liga verteidigen. Mit nur einem halben Punkt schrammten sie knapp am Podest vorbei. Oberegg2 konnte mit 21 erspielten Punkten als Dritte das Treppchen besteigen. Geschlagen geben mussten sie sich nur vom NT Benken und Oberriet1, welche nun für die Schweizermeisterschaft gesetzt sind. Oberegg2 und Widnau1 müssen sich erst noch in einer erweiterten Qualifikation behaupten. Diese findet am 14. April in Widnau statt.